Oranger Punkt im Kopf des Portals für Historische Baustoffe & Exklusive Baustoffe Logo Historische Baustoffe & Exklusive Baustoffe Oranger Punkt im Kopf der Portals für Historische Baustoffe & Exklusive Baustoffe Anmelden     Neu registrieren  
    Schriftzug Historische Baustoffe & Exklusive Baustoffe    
       
   Schnellsuche»
Werbebanner Hinweis
       





Newsfeed Historische Baustoffe

Plädoyer für den Arbeitsschutz

NebengebäudeVor einiger Zeit - ja es ist schon viele Tage her, dass ich selbst auf dem Abriss tätig war - bekamen wir e...

Wie rettet man ein Baudenkmal: Die Baugeschichte eines Ferienobjektes

Herr Freudenberger plaudert aus dem "Nähkästchen"


Grundriss Erdgeschloss

Nicht nur um Geld zu sparen, sond...

Ferien im Denkmal - Genuß durch Schlichtheit - Interview mit H.C.Freudenberger

Bauernhaus

Lieber Herr Freudenberger, wie sind Sie zum Thema "Ferien im Denkmal" gekommen - übrigens als Pl...



Historische Baustoffe

Historische Baustoffe sind Baumaterialien aus alter handwerklicher oder historisch industrieller Fertigung, d.h. größere, auf Maß gefertigte Einzelteile wie Fenster, Türen, Treppen und Torbögen, aber auch besonders kleinformatige Einzelteile, sogenannte Massenbaustoffe, wie Ziegelprodukte, Hölzer aller Art und behauene Natursteine.
Ihr Äußeres dokumentiert ihre Geschichte und Funktion, ihre Patina ist Zeugnis des Alters und Alterns.

Logo blog.deIn diesem Sinne hat die Wiederverwendung von historischen Baustoffen viele Wurzeln. Jahrhundertelang war es selbstverständlich, bei Neubauten auch Baustoffe zu verwenden, die durch Abriß oder die Zerstörung alter Bauten vorhanden waren, wie z.B. Bauholz aus Eiche oder Ziegelsteine. Ökonomie und Verfügbarkeit sicherten ihren natürlichen Kreislauf, solange die Funktion erhalten blieb. Die Wiederaufabauphase nach dem Krieg, die Leistungen der Trümmerfrauen in Berlin und in anderen Städten dokumentieren anschaulich dieses Vorgehen.



Solche Art der Wiederverwendung von Baustoffen verlor im Bauboom der Wirtschaftswunderzeit ihre Bedeutung, scheinbar perfekte Industriebaustoffe, die das Neue und Fortschrittliche verkörperten, traten an diese Stelle.
"Recycling auf höchster Wertstufe", d.h. Tür bleibt Tür und Stein bleibt Stein, ist heute das Anliegen vieler unterschiedlicher Gruppen. Durch das sorgfältige Ausbauen und Bergen von Baustoffen können nicht nur Mülldeponien entlastet und natürliche Ressourcen eingespart werden, sondern diese wertvollen Baumaterialien stehen auch einer neuen Wiederverwendung in der Denkmalpflege, bei der Restaurierung und dem Umbau von Häusern zur Verfügung.
In gleichem Maße gilt es, die Forderungen nach dem Einbau von regional- und zeittypischen Baumaterialien zu unterstützen und den Aspekten der Materialästhetik wieder mehr Rechnung zu tragen.

Hauptanliegen dieses Internetportals ist die Kommunikation zwischen Anbietern und Suchenden, der Erfahrungsaustausch über den Umgang mit Historischen Baumaterialien, die Weitergabe von Adressen und punktuell von Fachwissen.







Über Anregungen und Kritik freuen sich:

Mila Schrader für die Redaktion und

Markus Strohmeyer für die Technik & Redaktion.


Zurück





homeImpressumKontaktDanke!Partnerprogramm

Logo Internetservice XMC-ComputerleerLogo Geokodierungleer